SYBILLA  BENKER
 
                              
RECHTSANWÄLTIN    REVISORIN


                                  

 

Controlling

1. Controlling als Steuerungsinstrument

Controlling als betriebswirtschaftliches und bereichsübergreifendes Steuerungselement im Unternehmen oder der öffentlichen Organisation:
Das  bedeutet Unterstützung bei der Planung, Beherrschung, Lenkung und Steuerung eines Vorganges zur Koordination und Kurskorrektur im Rahmen eines Gesamtsystems. 
Oder anders formuliert: eine begleitende Maßnahme, um auf Kurs zu bleiben.

Die infolge der Sachverhaltsanalyse ermittelten Planabweichungen schaffen die richtigen Entscheidungsgrundlagen für die einzuleitenden Korrekturmaßnahmen. 

Und entsprechend der von Ihnen festgelegten Controllingziele und Eckdaten werden sowohl das operative Vorgehen als auch die  taktische Planung durchgeführt.

Controlling als Einzelmaßnahme oder als Teil der Revision – das hängt ganz von Ihren Anforderungen ab.

Das Ziel ist in jedem Fall die von Ihnen definierte Zielerreichung,  die Festlegung der dazu erforderlichen Zielprozesse mit den dazu erforderlichen  Instrumenten und Tools.


2. Controlling als Steuerungsinstrument des internen,
    betrieblichen Rechnungswesens

 

Der Kern des Controlling in diesem Sinn besteht  in der  sogenannten Kostenrechnung oder auch Kosten-Leistungs-Rechnung.

Hier können wir Sie - einschließlich der Abbildung der Kosten,- und Leistungsrechung mittels DV- gestützter Tools wie SAP ® -  durch Expertise im Rahmen unseres Beratungsnetzwerkes unterstützen.