SYBILLA  BENKER
 
                              
RECHTSANWÄLTIN    REVISORIN


                                  

 

Joint Venture 

Planung und Durchführung eines Joint Venture Projektes mit dem Ziel der gemeinsamen Zusammenarbeit in Form der Neugründung eines Unternehmens durch zwei oder mehr gründende „ Mutterfirmen“ ist ein komplexer und mehrstufiger  Vorgang, der auf der Basis eines Gesamtprojektes und Gesamtvertragswerkes, oft mit internationalem Bezug,  durchgeführt und geregelt wird.

Gerade im Rahmen eines solch komplexeren Projektes ist es erforderlich, die Regelungssachverhalte nicht nur aus juristischer, technischer, betriebswirtschaftlicher, etc.- Sicht, zu regeln sondern Schnittstellen übergreifend zu betrachten und zu  bearbeiten; die größten Divergenzen und die meisten Schwachstellen ergeben sich oft an den Schnittstellen.

Bei Ihrem Joint Venture Projekt  können wir Sie in den unterschiedlichsten Phasen unterstützen:

Angefangen von der Vorbereitung des Joint Venture, einer ersten Machbarkeitsanalyse, der  Vorprojektierung, einem Letter of Intent, einem Vorvertrag, dem Lenkungsvertrag /Joint Venture Agreements, dem Gesellschaftsvertrag bis hin zur Gründung der eigentlichen Joint Venture Organisation.

Seit Jahren arbeiten wir auch in diesem Bereich nach unserer ganzheitlichen Methode: Sachverhalte nicht nur aus juristischer sondern genauso kompetent aus technischer und betriebswirtschaftlicher Sicht zu beurteilen und im  Rahmen der gesamten Abwicklung zu regeln.

Dieses Vorgehen bewährt sich während des gesamten Projektes und insbesondere im Rahmen des Basisvertrages und der Durchführungsverträge, die die Zusammenarbeit, die Verteilung der Ressourcen und eventuelle Folgeprojekte wie Rolloutprojekte regeln.

 

Zur Sicherstellung der internationalen Anforderungen im Rahmen globaler Joint Venture Projekte arbeiten wir mit darauf spezialisierten Kollegen zusammen.